Anreise

Wir empfehlen die gemeinsame Anreise in Bussen. Karten erhaltet ihr im Antiquariat Roter Stern für 15€ ermäßigt / 20€ normal.

In Dresden wird es saukalt sein, also bringt warme Kleidung, bequeme Schuhe, Thermoskannen, Decken, usw. mit.

Aktionskonsens

Wir leisten zivilen Ungehorsam gegen den Naziaufmarsch. Von uns geht dabei keine Eskalation aus. Unsere Massenblockaden sind Menschenblockaden. Wir sind solidarisch mit allen, die sich den Nazis in den Weg stellen.

Lage vor Ort

Der Naziaufmarsch ist gegenwärtig verboten und die Stadt hat den Nazis eine Kundgebung als Alternative angeboten. Dagegen klagen die Nazis jetzt und es ist nicht unwahrscheinlich, dass das Verbot in höherer Instzanz wieder aufgehoben wird. Es wäre auch nicht das erste Mal, dass ein Verbot sogar erst am Vorabend der Demo wieder gekippt wird (Stand: 28.01.). Der Naziaufmarsch findet nach einem Urteil des Verfassungsgericht Dresden wie geplant statt. Ob die Stadt das Urteil in höherer Instanz anfechtet wird sich in den nächsten Tagen zeigen (Stand: 05.02.). Darum heisst es für uns: So oder so – Antifaschismus überlässt man nicht dem Staat. Wir fahren nach Dresden!

Von antifaschistischer Seite sind fünf Kundgebungen in direkter Nähe zum Auftaktort der Nazidemo angemeldet und genehmigt worden. Zur besseren Orietierung lohnt sich ein Blick auf die Karte links.

Wie immer wird es einen EA (Ermittlungsausschuss) geben. Die Nummer lautet: 0351/8996045

No Pasarán! – Sie kommen nicht durch!

„No Pasarán! – Sie kommen nicht durch!“ ist mehr als nur der Name unseres Bündnisses. Dahinter steckt auch unser Anspruch, dem jährlichen Nazigroßauf- marsch um den 13.Februar aktiven Widerstand entgegen zu setzen und ihn gemeinsam zu blockieren!

Weitere Infos

Zurück zur Textsammlung