Archiv für November 2014

Nach dem Blockupy-Festival ist vor der EZB-Eröffnung

Blockupy

Aufruf: 18. März 2015: Transnationale Aktionen gegen die EZB-Eröffnungsfeier – Let’s Take Over The Party!

Am 18. März 2015 will die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main ihr neues Hauptquartier eröffnen. Für den 185 Meter hohen Zwillingsturm, der mit seinem Sicherheitszaun und Burggraben einer Festung gleicht, wurde die schwindelerregende Summe von 1,3 Milliarden Euro ausgegeben. Diese einschüchternde Architektur der Macht zeigt deutlich die Distanz zwischen den politischen und ökonomischen Eliten und den Menschen.

Die Mitarbeiter_innen und Abteilungen haben schon mit dem Umzug in das neue Gebäude begonnen. Aber die große Eröffnungsfeier – in Anwesenheit von mehreren europäischen Staatschefs und Finanzoligarchen – ist jetzt offiziell für den 18. März angekündigt worden. (mehr…)

29.11. Demo: „Weg mit dem PKK-Verbot“ in Frankfurt

Am 26. November 1993 wurde die PKK in Deutschland verboten. Die damalige Brandmarkung der PKK als „terroristische“ Organisation und das Verbot führten zu einer Vielzahl von Verhaftung und der Kriminalisierung von zehntausenden KurdInnen. Doch selbst diese massive Repression konnte die Bewegung nicht aufhalten.

Diesen November finden anlässlich des Jahrestags des Verbots in mehreren Städten in Deutschland Demonstrationen statt. Wir aus Marburg fahren zusammen am 29.11 zur Großdemo nach Frankfurt. Gemeinsame Anreise: 13:15 Uhr am Marburger Hbf, Abfahrt des Regionalzuges ist um 13:35.

Demo_PKK-Verbot_FFM

Und passend zur Demo gegen das PKK-Verbot veröffentlichen wir hier die Rede der Gruppe Brot und Rosen zur kriminalisierung der PKK in Deutschland, welche sie auf der Demo in Marburg zum internationalen Aktionstag am 1.11. gehalten haben.

*** Redebeitrag der Gruppe Brot&Rosen zum PKK-Verbot ***
1.11. Internationaler Aktionstag

Seit 21 Jahren werden Menschen, die sich in Deutschland für die kurdische Befreiungsbewegung einsetzen, vom deutschen Staat genauestens überwacht und bestraft. Kurdische Linke waren in den letzten 20 Jahren von etlichen Razzien, Verhaftungen, Veranstaltungsverboten und Abschiebungen betroffen. Grundlage für all das ist das 1993 verhängte Verbot der kurdischen Arbeiterpartei PKK.
Dieses Verbot gehört endlich in die Tonne!
(mehr…)

Kobane Soli-Demo in Marburg

Mit 500 Menschen, haben wir Gestern am 1. Nov., zum internationalen Aktionstag „Solidarität mit Kobane und gegen den IS“ auch in Marburg ein starkes Zeichen unserer Solidarität gesetzt.

An dieser Stelle ein Dankeschön an alle die gekommen sind!

Da es Interesse an dem Demo- Redebeitrag der Gruppe gab, wollen wir diesen hier veröffentlichen.

Rede der Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t. zum internationalen Aktionstag „Solidarität mit Kobane und gegen den IS“ in Marburg am 1.Nov. 2014

Heval u Rêhevalên bi rumet
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde –

Die letzten Tage waren für viele von uns keine einfachen Tage. Immer wieder haben wir die schrecklichen Bilder des Krieges und Terrors in Kobane und Sengal gesehen. Immer wieder haben wir uns gewünscht, dass keine weiteren Menschen sterben. Und Immer wieder mussten wir uns selbst Fragen, ob wir genug tun für die Unterstützung der Kämpferinnen in Kobane, den Flüchtlingen aus Sengal und die vom IS schon seit vielen Monaten entführten Menschen.
(mehr…)