Archiv für November 2011

Der Widerstand ist Klasse!

SCHOTTERLETTER 2011 – Ausgabe 5

+++ Neuer Castor-Rekord: Längster Castor-Transport nach Gorleben +++ Polizei
stoppt Aktivist_innen mehrfach gewaltsam +++ Schottern braucht Schotter – hilf
mit! +++ Alle Infos: http://www.castor-schottern.net

Die letzten Tagen haben gezeigt: Die Anti-Atom-Bewegung hat sich vom
„Pseudo-Atomausstieg“ der Bundesregierung nicht einlullen lassen, und der
Widerstand stellt ein atomares Endlager in Gorleben in Frage. Unsere
Hochachtung gilt allen Aktivist_innen, die sich in den letzten Tagen dem Castor
entgegengestellt haben – insbesondere den vier Bäuer_innen, die mit ihrer
Pyramide auf den Schienen in Hitzacker das Technik-Team der Polizei zur Aufgabe
gebracht haben. Chapeau!

Im Rahmen der Kampagne „Castor? Schottern!“ waren an drei aufeinanderfolgenden
Tagen insgesamt deutlich über 1.000 Aktivist_innen unterwegs, um die Schiene
im Wendland für den Castor-Zug unbefahrbar zu machen. Dabei sahen sie sich
wieder massiver Polizeigewalt ausgesetzt, ohne sich davon von ihrem Ziel
abhalten zu lassen. Eine ausführliche Auswertung der Kampagne mit ihren
Erfolgen und Misserfolgen wird in Kürze folgen. Aber schon jetzt können wir
uns über die vielfältigen und kreativen Aktionen freuen – ihr seid toll!

Noch können wir nicht absehen, wie wir die Kampagne finanziell abschließen
werden. Doch unsere Solidarität gilt insbesondere dem Camp Dalehm, das
kurzfristig nach dem Verbot von Camp Dumstorf entstanden ist. Falls nicht
ausreichend Campbeiträge zusammenkommen, wollen wir als Kampagne dazu
beitragen, dass niemand auf ihren_seinen Kosten sitzen bleibt. Deshalb die
Bitte an alle, die es sich leisten können: Macht den Anti-Atom-Widerstand
möglich, indem ihr für die Kampagne spendet.

„Castor? Schottern!“-Spendenkonto:
Castor Schottern
Konto: 1120074500
BLZ: 43060967 (GLS Bank)

Wir melden uns wieder, wenn die Auswertung steht – und erst recht, wenn der
nächste Castor rollt!

Eure Kampagne „Castor? Schottern!“

Wir gratulieren: 40 Jahre ak!

Auf zum Castor 2011! Busse aus Marburg

Nächste Woche geht es wieder los: Ein neuer Castortransport soll nach Gorleben gebracht werden. Das Anti-Atom-Plenum Marburg organisiert wieder Busse ins Wendland.

Busse zur Demo am Samstag:
ab Marburg: 03.45 Uhr (unter der Autobahnbrücke am Hauptbahnhof)
ab Cölbe: 04.00 Uhr (Haltestelle Sägewerk)
(Rückfahrt im Anschluss an die Demo, genaue Uhrzeit folgt)

Tickets für den Samstagsbus

Busse zu den Camps am Freitag
ab Marburg: 8.00 Uhr (unter der Autobahnbrücke am Hauptbahnhof)
(Bus fährt nicht zurück)
(mehr…)

Lecker Essen mit politischen Nachschlag!

Vokü am 11. November ab 20h in der alten Mensa

Neuen und alten MarburgerInnen bietet sich am 11. November die Möglichkeit, günstig und in netter Atmosphäre lecker vegetarisch oder vegan zu speisen. Damit ihr nicht nur gut verköstigt werdet, sondern auch der Kopf Nahrung bekommt, sind wir und andere linke Marburger Gruppen mit Infotischen am Start. Dabei haben wir nette Broschüren, Aufkleber, schicke Tragetaschen, unsere aktuellen Flugblätter und vieles mehr. Also nutzt die Gelegenheit, kommt vorbei, sprecht uns an und lernt uns kennen! Wir freuen uns auf viele neue Gesichter!

PS: Die alte Mensa findet ihr, wenn ihr mit dem Oberstadtaufzug in die Oberstadt fahrt, direkt rechts beim Bastelladen vorbei in die Haustür lauft und dann über dem Hof den Essensgerüchen und anderen Menschen folgt! Und falls ihr Bock habt, selbst bei der Vokü aktiv zu werden, schaut mal hier: http://www.vokue-marburg.de

Castor? Schottern!

Auch in diesem Jahr steht trotz der Messung von erhöhten Strahlenwerten am Zwischenlager in Gorleben erneut ein Castortransport an. Darauf haben letzten Samstag auch schon kletteraffine AktivistInnen in Marburg aufmerksam gemacht:


(Photo: Frederik Köller)

Deswegen heißt es auch dieses Jahr: Castor? Schottern! Im Vorfeld könnt ihr euch bei zwei Veranstaltungen alle wissenswerten Infos holen und euch auch aktionistisch fit machen.
Am Montag, den 14.11. findet um 20 Uhr eine gemeinsame Informations- und Mobilisierungsveranstaltung mit dem Anti-Atom-Plenum Marburg statt (den Ort geben wir so schnell wie möglich bekannt). Hier erfahrt ihr alles wichtige rund um die geplanten Aktionen im Wendland (sowohl von Castor? Schottern! als auch von X-tausendmal quer und anderen), wie ihr hinkommt, was ihr mitnehmen müsst, wo ihr schlafen könnt usw…

Am Samstag, den 19.11. gibt es, ebenfalls gemeinsam mit dem Anti-Atom-Plenum, ein Aktionstraining, in dem ihr lernen könnt, wie man zu den Punkten kommt, an denen blockiert oder geschottert wird, was man dann tun muss, wie man sich ggf. wegtragen lassen kann. Geklärt wird auch, was eine Bezugsgruppe ist und warum sie zu den ‚Must-Have‘ bei allen politischen Aktionen zählt. Außerdem gibt es Raum, um im Vorfeld über die eigenen Ängste zu reden und sich klar zu werden, welche der vielen im Wendland möglichen Widerstandsform die Richtige für einen ist! Los geht das ca. 7-stündige Training (natürlich mit Pause) um 11h in den Räumen von Arbeit und Bildung im Krummbogen 3. Bitte meldet euch möglichst vorher an unter info@anti-atom-marburg.de.

Außerdem werden aus Marburg wieder Busse fahren: Sowohl am Freitag, den 25.11. als auch am Samstag, den 26.11.. Alle die sich an den Aktivitäten entlang der Schienenstrecke zwischen Lüneburg und Dannenberg beteiligen wollen, sollten definitiv spätestens mit dem Bus am Freitag fahren, noch besser ist es aber, wenn ihr schon am Donnerstag kommt. Dann bleibt nämlich mehr Zeit, sich auf die Aktionen einzustellen und vorzubereiten. Der Bus am Samstag eignet sich vor allem für diejenigen, die nur zur Großdemo/Kundgebung am Samstag wollen, der Bus wird daher hinterher wieder zurückfahren. Karten gibt’s über www.anti-atom-marburg.de.

Weitere Infos zum Schottern findet ihr unter:
http://www.castor-schottern.net/