Am Donnerstag beginnt die Globale Mittelhessen II

globale

Am Donnerstag, den 28.10., beginnt das zweite globalisierungskritische Filmfestival Globale Mittelhessen. Los geht es um 18 Uhr mit einer Austellung einiger Werke von Christian Minke & Mut zur Wut. Danach wird um 18:30 das Festival mit dem Film The Yes Men Fix The World eröffnet. Anschließend wird der Start der Globale mit einem Konzert der Pariser Sinti-Swing, Chanson-Punk und Jazz-Band Les Yeux d‘la Tête und einer Fiesta Zapatista gefeiert. Die Eröffnungsveranstaltung findet in der Waggonhalle statt. Die folgenden Filme werden bis zum 7.11. im Kino Capitol in der Biegenstr. 6 in Marburg gezeigt.

Die Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t beteiligt sich am Programm mit den Filmen Der Gewinn der Krise von Jörg Nowak und Antonio Negri. Eine Revolte, die nicht endet.
Der als Roadmovie konzipierte Film Der Gewinn der Krise beschäftigt sich mit subjektiven Wahrnehmungen der Krise. Über diese und die Perspektiven sozialer Kämpfe werden wir im Anschluss mit dem Filmemacher Nowak diskutieren (MR – Di, 2.11. – 20:30 // GI – Mo, 1.11. – 18:00).
Der Dokumentarfilm Antonio Negri. Eine Revolte, die nicht endet beschäftigt sich mit Klassenkämpfen der 1960er bis in die 2000er anhand von Werk und politischer Aktivitäten des italienischen Philosophen Antonio Negri. Anschließend möchten wir über Theorie und Praxis des von Negri geprägten Operaismus bzw. Postoperaismus diskutieren (MR – Do, 4.11. – 18:00 // GI – Mi, 3.11. – 20:30).

Das gesamte Programm der Globale findet ihr hier.