Archiv für Januar 2010

Antifaschismus überläßt man nicht dem Staat!

Äußerst sympathisch:

Erster Bus nach Dresden ist voll

Schon lange bevor der Naziaufmarsch in Dresden blockiert wird sind die Karten für den Bus ausverkauft. Wir bemühen uns möglichst schnell um einen zweiten Bus. Alle Infos findet ihr dann wieder hier.

Kommt alle mit um den Nazis den Tag zu vermiesen!

Studi-Demo am 30.1.: Alles für Alle! – Für die soziale Revolution!

Ein Aufruf des sozialrevolutionären & antinationalen Krisen-Bündnis Frankfurt

Alles für Alle! – Für die soziale Revolution!

Für den 30.01.10 ruft das Protestplenum Frankfurt zu einer bundesweiten Demonstration unter dem Motto „Die Uni gehört allen – Unser Leben in unsere Hände!“ auf. Auch das sozialrevolutionäre & antinationale Krisen-Bündnis Frankfurt ruft zur Beteiligung an der Demonstration auf.

Denn nicht nur im Bildungswesen, an Schulen, Hochschulen und Kitas ergreifen die Menschen in den letzten Jahren die Initiative, gehen auf die Straße oder besetzen Gebäude, um gegen die von ihnen als bedrückend empfundenen Verhältnisse anzukämpfen. Auch Auszubildende, Hartz IV-Empfänger_innen, Arbeiter_innen, Umweltschützer_innen und Migrant_innen kämpfen gegen das Fortbestehen einer Welt, die vor allem Verlierer_innen kennt.
(mehr…)

Zensur: Dresden nazifrei wird weiter kriminalisiert

Das LKA Sachsen will die Domain http://www.dresden-nazifrei.de sperren. Link zur Sperrandrohung

Glücklicherweise funktioniert das Internet nicht nach den Spielregeln der Staatsanwalschaft.
Die Seite wurde mittlerweile mehrfach gespiegelt.
Hier jetzt das Original, aber nicht mehr mit .de sondern mit .com
http://www.dresden-nazifrei.com/

Eine Mirrorliste findet ihr auch hier: volksfrontmedien.de (Diese Domain hier ist keine Naziseite. Sie nimmt ihnen nur den Domainplatz weg…)

Repression gegen Dresden-Mobilisierung

von antifa.de
Heute fand in Berlin und Sachsen eine Durchsuchungswelle gegen linke und antifaschistische Einrichtungen statt, die die Proteste gegen den Naziaufmarsch am 13.02.2010 in Dresden unterstützen. Unter anderem wurde der Antifa-Laden „Red Stuff“ in Berlin-Kreuzberg, das Infobüro in der Landesgeschäftsstelle der LINKEN in Dresden, sowie das Autonome Zentrum Conni in Dresden durchsucht. In Berlin wurden sämtliche Mobilisierungsmaterialien beschlagnahmt die zu den Protesten gegen den größten europäischen Naziaufmarsch aufrufen. Begründet wird dies im Durchsuchungsbeschluss damit, dass das Aufrufen zu zivilem Ungehorsam und Blockaden ein öffentlicher Aufruf zu Straftaten sei. Das bundesweite Bündnis „Dresden Nazifrei“ , das zu den Blockaden aufruft, besteht aus über 230 Organisationen und Gruppen sowie über 800 Einzelpersonen.

Infoveranstaltung in Marburg: Mittwoch 20.1. | 20.30h | Café am Grün

Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t. feiert Geburtstag!

Die Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t. gibt es mittlerweile 10 Jahre! Das wollen wir feieren und haben deshalb den Januar proppevoll mit Veranstaltungen für euch und für uns gepackt.

  • 20. | 20.30h | Café am Grün | Infoveranstaltung zu den Aktivitäten gegen den Naziaufmarsch in Dresden am 13. Februar in Zusammenarbeit mit der Hochschulgruppe SDS.Die Linke Marburg
    Weitere Infos unter http://no-pasaran.mobi
  • 21. | 20.30h | Café am Grün | „Über das doppelte Scheitern der russischen Revolution und die Rückeroberung einer kommunistischen Perspektive“ – Lesung mit Bini Adamczak aus ihrem Buch GESTERN MORGEN in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen
  • 22. | 19.00h | Phil-Fak, B-Turm, 5. Stock | „The spirit of communism!?“ – Diskussionsveranstaltung zu 10 Jahren Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t.
  • 23. | 21.00h | Cavete | 10 Jahre Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t. – Geburtstagsfeier
  • Bus aus Marburg nach Dresden am 13.2.2010

    Antifaschistisch reisen
    Auch Menschen aus Marburg werden sich am 13.12.2010 dem größten Nazisaufmarsch Europas in Dresden in den Weg stellen. Ab jetzt gibt es Karten für einen Bus zur gemeinsamen Anreise im Antiquariat Roter Stern für 20€ (ermäßigt 15€) zu kaufen.

    weitere Infos gibts auf der Infoveranstaltung am 20.1. (20.30h Café am Grün) und unter No Pasaran & Nazifrei! Dresden stellt sich quer

    Deutschland, Dresden: Alles Opfer

    Die GenossInnen von Avanti haben einen eigenen Aufruf für Dresden herausgebracht:

    Deutschland, Dresden: Alles Opfer

    Im deutschen Geschichtsbild ist Dresden zu einem Symbol geworden für das Leiden der vermeintlich unschuldigen Zivilbevölkerung während des Zweiten Weltkriegs. Indem die Nazis ihren Aufmarsch in Dresden als Gedenken an den Bombenangriff auf die Stadt inszenieren, gelingt es ihnen, an dieses gesamtgesellschaftlich verbreitete Geschichtsbild anzuknüpfen, demzufolge eben auch die Deutschen im Nationalsozialismus vor allem Opfer waren.
    Antifaschistischer Aktionstag am 13. Februar 2010
    (mehr…)

    Veranstaltung mit Karl Heinz Roth fällt aus

    Leider muss die Veranstaltung mit Karl Heinz Roth ausfallen. Wir werden aber versuchen sie bald nachzuholen. Neueste Infos gibt es hier.

    Bis dahin könnt ihr euch eine ähnliche Veranstaltung aus Berlin angucken:

    Stoppen wir die Hinrichtung von Mumia Abu-Jamal!

    Der afro-amerikanische Journalist Mumia Abu-Jamal sitzt seit über 28 Jahren in der Todeszelle. Sein Prozess und sein Urteil 1982 waren ein Muster an Rassismus und Klassenjustiz. Schon zweimal konnten Proteste eine Hinrichtung verhindern. Momentan ist jederzeit mit der Ansetzung eines neuen Hinrichtungstermins zu rechnen. Stoppen wir die Hinrichtung von Mumia!

    Kundgebung am 3. Tag nach der Bekanntgabe des Hinrichtungstermins auf dem Marktplatz in Marburg um 18 Uhr.

    Weitere Informationen bei der Roten Hilfe.