Wetzlar Update 3

Für den 11.10 wurde in Wetzlar ein Ermittlungsausschuss (EA) eingerichtet, er ist an diesem Tag von einem Rechtsanwalt besetzt. Die Telefonnummer des EA wird am Freitagabend auf http://www.antifa-r4.de.vu/ bekannt gegeben.

Folgendes solltet ihr bei eventuellen Festnahmen und allgemein auf Demonstrationen beachten:

* Telefonnummer des EA notieren, am besten auf Arm oder Hand
* im Falle einer Verhaftung (egal ob selbst verhaftet oder nur Zeuge) den EA informieren (Wer? Wann? Wo? Wie? Warum? etc.)
* Ihr habt ein Recht, bei der Polizei zu telefonieren (§ 34 Abs. II HSOG) – besteht darauf und meldet euch beim EA, damit sich ein Anwalt um euch kümmern kann.
* Ebenso solltet ihr bei der Polizei unbedingt von eurem Recht auf Aussageverweigerung gebrauch machen (§ 12 Abs. II HSOG). Ihr solltet nichts unterschreiben und euch nicht in vermeintlich “harmlose” Gespräche mit den Beamten einlassen, fast alles kann später gegen euch verwandt werden!!!
* Nach der Freilassung bitte wiederum den EA darüber informieren das ihr nicht mehr festgehalten werdet.

Weiteres:

-Infoveranstaltung zu den Gegenaktivitäten im Infoladen Giessen am 07.10 um 20Uhr.
- Kundgebungen vom Bündnis Gegen Nazis Wetzlar in der Nähe vom Herkulescenter genehmigt.
-Zugabfahrt von Giessen Bahnhof am 11.10. nach Wetzlar:
10:40 Gleis 2 (Regionalexpress)
-Wahrscheinliche Route der Nazis:
Bahnhofsvorplatz/Bahnhofstrasse/Karl-Kellner-Ring/Langgasse/Weststadt/Bahnhof
-Für uns bleibt’s dabei: 11:00 Uhr Busbahnhof Wetzlar, Naziaufmarsch verhindern!